Vitamin D3 Tropfen

27.11.2020 15:32

Vitamin D ist in aller Munde, und zwar in doppelter Hinsicht: Spezielle für Säuglinge entwickelte Präparate werden diesen in den ersten Lebensmonaten verabreicht, um eine optimale Versorgung beim Aufbau der Knochen und der Zahnanlage zu gewährleisten. Auch bei Erwachsenen trägt ein ausgeglichener Vitamin-D-Spiegel dazu bei, eine normale Funktion von Knochen, Muskeln und des Immunsystems aufrechtzuerhalten. Weiterhin erfüllt Vitamin D eine wichtige Funktion bei der Zellteilung und dem Zahnerhalt. Zur ausreichenden Versorgung tragen vor allem tierische Lebensmittel bei. Der Körper selbst kann ebenfalls Vitamin D bilden, mithilfe der Sonneneinstrahlung. Diese reicht jedoch in Mittel- und Nordeuropa im Winterhalbjahr nicht immer aus, um den Bedarf von Vitamin D sicherzustellen. Vitamin-D3-Präparate werden deshalb oft zusätzlich empfohlen, um einen Mangel auszugleichen oder ihm vorzubeugen.

Vitamin D - Sonne und Lebensmittel als Versorgungsquellen

Zu den natürlichen Hauptquellen für Vitamin D zählt in erster Linie Fisch. Eier enthalten ebenfalls größere Mengen des wichtigen Vitamins, auch einige Pilzsorten wie Champignons und Pfifferlinge (Reherl) weisen es überdurchschnittlich auf. Molkereiprodukte liegen im Vergleich bereits abgeschlagen hinter diesen Lebensmitteln. Zum Vergleich: 100 g Lachs enthalten durchschnittlich 16 Mikrogramm Vitamin D, bei Butter und Käse sind es rund 1,2 Mikrogramm. Wer sich vegan oder vegetarisch ernährt, kann unbemerkt an einem Mangel leiden.

Der Unterversorgung durch Nahrungsmittel steht die Bildung durch UV-B-Strahlung (Sonnenlicht) entgegen. Aber auch hier müssen Einschränkungen gemacht werden. Während es für die meisten Bevölkerungsgruppen zumindest den Sommer über noch ausreicht, sich in den Mittagsstunden regelmäßig im Freien aufzuhalten, wird es für verschiedene Kreise bereits hier schwierig. Wer sich gänzlich bedeckt mit Kleidung hält, eine dunkle Hautfarbe besitzt, an chronischen Krankheiten leidet oder fehlende körperliche Mobilität in Kauf nehmen muss, kann unterversorgt sein. In der dunklen Jahreszeit wird es für viele Mittel- und Nordeuropäer schwierig, Vitamin D durch Sonnenbestrahlung zu produzieren. Selbst in den Mittagsstunden reichen die UV-B-Strahlen oft nicht mehr aus. Dazu kommt, dass sich heutzutage - vernünftigerweise - im Freien mit Sonnenschutz, der über einen hohen Lichtschutzfaktor verfügt, eingecremt wird. Was Hautschäden durch Sonneneinstrahlung vorbeugt, vermindert jedoch die Vitamin-D-Bildung im Körper.

Vitamin D aus medizinischer Sicht

Durch eine Überdosierung von Vitamin D können allerdings ebenfalls Nachteile entstehen. Wer sichergehen will, lässt den Blutserumspiegel vor der Einnahme von Vitamin-D3-Tropfen ärztlich abklären. Werden regelmäßig Medikamente eingenommen, ist ebenfalls eine Absprache mit dem Arzt angesagt. Wechselwirkungen mit Medikamenten, vor allem bei Herzglykosiden, sind nicht ausgeschlossen.

Aufgabe des Vitamin D ist es, den Calcium- und Phosphatstoffwechsel im Körper zu regulieren. Es trägt dazu bei, die Aufnahme und Einlagerung von Calcium in den Knochen zu unterstützen. Ferner unterstützen Vitamin-D3-Tropfen die normale Funktion der Muskeln. Zur Vorbeugung gegen Osteoporose spielt das fettlösliche Vitamin deshalb eine wichtige Rolle. In Deutschland läuft derzeit eine lang und groß angelegte Studie an der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität in Frankfurt. Ziel dieser Studie ist es primär, den Einfluss von Vitamin D auf die Mortalität von Intensivpatienten zu erforschen [1].

Vitamin-D3-Tropfen für eine sichere Versorgung

Bereits 1 Tropfen eines hochdosierten Vitamin-D3-Präparates deckt die empfohlene Tagesmenge voll und ganz. In MCT-Öl gelöst sind die Tropfen in der Pipettenflasche jederzeit und überall einsatzbereit, sodass zu jeder Jahreszeit und auch unter besonderen gesundheitlichen Erfordernissen die Versorgung sichergestellt ist.

[1]Effekt von hochdosiertem Vitamin D3 auf die 28-Tage-Mortalität bei erwachsenen, kritisch kranken Patienten mit schwerem Vitamin-D-Mangel: eine multizentrische, Placebo-kontrollierte, doppelblinde Phase-III-Studie.
https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/effekt-von-hochdosiertem-vitamin-d3-auf-die-28-tage-mortalitat-bei-erwachsenen-kritisch-8885.php


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.